Nachwahlen

Ortsverein

Anlässlich der Mitgliederversammlung am 13.04.2007 konnte die Vorsitzende Brigitte Schermeyer-Heise neben zahlreichen Mitgliedern auch die SPD-Unterbezirksvorsitzende Ursula Straka und Rolando Perceros begrüssen.
Schwerpunkt der Versammlung waren Nachwahlen im Vorstand sowie die anstehenden Kommunalwahlen 2008.

Die Vorsitzende gab einen kurzen Sachstandsbericht zur anstehenden Kommunalwahl. Insbesondere ging sie auf die derzeit laufenden Gespräche und Aktivitäten zur Stadtratsliste / Bürgermeisterkandidat ein.Die Aufstellungskonferenz für die Kreistagsliste findet am 28.07.207 statt. Man gehe davon aus, so die Vorsitzende, dass Harburg wieder 4 Kandidaten (wie bisher) stellen wird.Ursula Straka hielt einen Sachstandsbericht zum Thema auf Kreisebene und erwähnte, dass die Ortsvereine Ihre Delegierten zur Aufstellungskonferenz schnellstmöglich wählen und dann auch melden sollen.Zum Thema Landratskandidatur erläuterte Straka die Entscheidung auf Kreisebene, keinen SPD-Landrats-Kandidaten zu stellen. Insbesondere seien die wichtigen Entscheidungen im Kreisrat immer mit Zustimmung der SPD gelaufen, zudem habe Rössle angekündigt, nicht auf die CSU-Liste zu gehen, wenn kein Gegenkandidat kommt.

Bei den anschliessenden Delegiertenwahlen zur Aufstellungskonferenz der Kreistagsliste wurden folgende Personen gewählt:
Fischer Anton, Müller Claudia, Hack Peter, Heise Rolf, Schermeyer-Heise Brigitte, Deg Jürgen;
Ersatzdelegierte:Gerstmeier Konrad, Ernst Hans-Jürgen, Wedtgrube Harald

Zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden im Ortsverein wurde Claudia Müller und zum Schriftführer Rolf Heise gewählt.
Zum Kassenprüfer wurde Jürgen Müller gewählt.

Breiten Raum nahm die Diskussion um die Harburger Kommunalpolitik ein. Das Für und Wider einer Pflasterung der alten steinernen Brücke wurde kontrovers diskutiert.

 
 

SPD Harburg auf Facebook

 

SPD-Bayern News

 

Counter

Besucher:691372
Heute:18
Online:1
 

News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

Ein Service von websozis.info