Header-Bild

Stadtratskandidatinnen und -kandidaten 2020

Hier stellen wir Ihnen unsere Stadtratskandidatinnen und -kandidaten vor. 

 

Platz 1:

Claudia Müller

48 Jahre

Bauingenieurin

Harburg

Mitgliedschaften und Ehrenämter: Stadtträtin , Kulturreferentin, Fraktionssprecherin, Stellvertretende Kreisvorsitzende der SPD, Stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende der SPD Harburg

Mitglied im TSV Harburg und im Diakonieverein

Meine Motivation: „Als Bürgermeisterkandidatin ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, die Stadtratsliste anzuführen. Ich will und werde mich auch weiterhin für das Vorankommen unserer Stadt einsetzen – als Ihre Bürgermeisterin oder als Stadträtin.“

 

Platz 2:

Peter Martin

54 Jahre

Polizeibeamter

Heroldingen

Mitgliedschaften und Ehrenämter: Stadtrat, Mitglied der SPD Harburg, Abteilungsleiter Airbus Ju Jutsu und 2. Vorstand der Gewerkschaft der GdP

Meine Motivation: „Ich möchte die Stadt weiter voranbringen und mich besonders für meinen Stadtteil Heroldingen einsetzen.“

 

Platz 3:

Lisa Krüger

32 Jahre

Projektkoordinatorin

Harburg

Mitgliedschaften und Ehrenämter: SPD Ortsvereinsvorsitzende

Meine Motivation: „Ich möchte mich mit Leidenschaft und meinem Fachwissen zum Wohle unserer Bürgerinnen und Bürger einsetzen. Besonders am Herzen liegen mir die Stadtthemen zu Familie, Soziales und Tourismus.“

 

Platz 4:

Daniel Grün

38 Jahre

Angestellter

Harburg

Mitgliedschaften und Ehrenämter: Stadtrat, Schussmeister der Böllergruppe der Kgl.priv.SG 1672 v. Wörnitztaler Harburg,

Mitglied im Posaunenchor Harburg, bei den Alm Gugga, der Maibaumfreunde Stadelhof und im Städtepartnerschaftsverein Harburg/Gouville

Meine Motivation: „In den letzten 6 Jahren wurden oft große Vorhaben aus verschiedenen Gründen verschoben oder aufgehoben. Mit einer neuen Bürgermeisterin und vielen neuen Stadträten hoffe ich, dass in den nächsten 6 Jahren mehr machbar ist.“

 

Platz 5:

Jeannine-Constanze Weinrich

37 Jahre

Verwaltungsfachangestellte

Harburg

Mitgliedschaften und Ehrenämter: Gesellschaftsausschuss Schützenverein Harburg, Schülerlotsin, Mitglied im TSV Harburg

Meine Motivation: „Mein Anliegen ist es, offene Baustellen endlich zu schließen, die Digitalisierung voranzubringen, mehr Angebote für Jugendliche zu schaffen, ein  Ärztezentrum einzurichten und die bessere Koordination von Straßenausbau und Reparaturen.“

 

Platz 6:

Robert Baumann

19 Jahre

Auszubildender zum Zimmerer

Harburg

Mitgliedschaften und Ehrenämter: Mitglied der SPD Harburg,  im Arbeitskreis Engagierte Jugend Harburg und bei der Freiwilligen Feuerwehr Harburg

Meine Motivation: „Ich möchte die Interessen der Jugendlichen vertreten und Claudia Müller als Bürgermeisterin unterstützen, weil ich weiß, dass sie sich schon immer für die Jugendlichen einsetzt.“

 

Platz 7:

Karin Rosenwirth-Dollmann

48 Jahre

Selbstständig

Harburg

Mitgliedschaften und Ehrenämter: 2. Vorsitzende der Harburger Schlosshexen, Mitglied im TSV Harburg und im Gewerbeverband

Meine Motivation: „Mir ist wichtig mit der Stadt Harburg endlich im 21. Jahrhundert anzukommen. Ich möchte meine Heimat schöner gestalten und unterstütze Claudia Müller als unsere neue Bürgermeisterin.“

 

Platz 8:

Stefan Faltlhauser

41 Jahre

Sozialversicherungsangestellter

Harburg

Mitgliedschaften und Ehrenämter: Freiwillige Feuerwehr Harburg

Meine Motivation: „Ich möchte Neues mit aufnehmen und ein offenes Ohr für die Bürgerinnen und Bürger haben. “

 

Platz 9:

Elfriede Hlawon-Schmid

67 Jahre

Rentnerin

Harburg

Mitgliedschaften und Ehrenämter: Mitglied im Kuratorium des Bildungswerkes Harburg, im Städtepartnerschaftsverein Harburg/Gouville, pastorale Mitarbeit in Herz-Jesu, TSV Harburg und im Kirchenchor Tapfheim

Meine Motivation: „Meine Schwerpunkte sind die Kinderbetreuung, eine optimale Ausstattung unserer Schule, die Unterstützung der Jugendlichen in allen Ortsteilen, eine gesicherte medizinische und pharmazeutische Versorgung sowie die Unterstützung der Diakonie. Ich wünsche mir ein sauberes und freundliches Stadtbild. Außerdem bin ich überzeugt, dass Claudia Müller eine kompetente Bürgermeisterin sein wird.“

 

Platz 10:

Sven Hack

40 Jahre

Dipl.-Ing. (BA) Maschinenbau; aktuelle Tätigkeit: Supply Chain Quality Manager

Harburg

Mitgliedschaften und Ehrenämter:  Mitglied im Deutschen Alpenverein, Sektion Donauwörth; Sänger im Kammerchor St. Georg Nördlingen sowie in anderen Chorprojekten und Rockband

Meine Motivation: „Ich möchte meiner Heimat etwas zurückgeben, Harburg für Bewohner und Besucher noch attraktiver machen und unsere Bürgermeisterin Claudia Müller mit klarem Verstand unterstützen.“

 

Platz 12:

Christian Kersten

34 Jahre

Maschinenbauingenieur

Harburg

Mitgliedschaften und Ehrenämter:

Meine Motivation: „Ich möchte, dass die Anliegen eines jeden gehört, ernst genommen sowie kompetent und nachhaltig  bearbeitet werden. Pragmatische Herangehensweise, offenere Diskussion und Lösungsfindung unter Einbezug der Beteiligten sind dabei die Hauptfaktoren.“



 

Platz 13:

Sandra Bauer-Schuster

50 Jahre

Krankenschwester

Harburg

Mitgliedschaften und Ehrenämter: Mitglied im TSV Harburg und beim Deutschen Alpenverein

Motivation: „Ich möchte, dass mehr Frauen im Stadtrat vertreten sind. Ich unterstütze Claudia Müller weil ich weiß, dass sie eine starke Frau ist und eine starke Bürgermeisterin sein wird.“

 

Platz 14:

Norbert Mösle

66 Jahre

Selbständiger Ingenieur für Maschinensicherheit

Brünsee

Mitgliedschaften und Ehrenämter: Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Brünsee/Marbach, und der Schützengemeinschaft Rote Rose Ebermergen e.V.

Meine Motivation: „Veränderungen kann man nur durch Übernahme von Verantwortung erreichen.“

 

Platz 15:

Christine Langer

39 Jahre

Bauprojektleiterin

Harburg

Mitgliedschaften und Ehrenämter:  Elterninitiative für einen Montessori Kindergarten,  Mithilfe bei der Durchführung des Kinderkleiderbasar im Mehrgenerationenhaus

Meine Motivation: „Es stehen in den nächsten Jahren diverse Bau- & Sanierungsmaßnahmen an, bei denen ich mich gerne mit meinem baulichen & energetischen Hintergrund einbringen möchte. Des Weiteren muss die Altstadtsatzung zeitgemäß werden. Ein weiteres Anliegen ist mir die Erweiterung des Angebots für Familien über unser breites Sportangebot hinaus. Der Hauptgrund ist aber die Unterstützung von Claudia Müller, wir brauchen eine pragmatische Bürgermeisterin mit Herz & Verstand.“

 

Platz 16:

Thomas Zitzelsberger

53 Jahre

Maschinenbautechniker

Harburg

Mitgliedschaften und Ehrenämter: Freiwillige Feuerwehr Brünsee/Marbach

Motivation: „Ich unterstütze Claudia Müller, mit der ich schon zusammen im Harburger Jugendzentrum aktiv war.“

 

Platz 17:

Stefan Wiedemann

41 Jahre

Fluggerätemechaniker

Ebermergen

Mitgliedschaften und Ehrenämter:

Meine Motivation: „Ich möchte Etwas zum Besseren bewegen für das Wohl aller Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt.“

 

Platz 18:

Andreas Reichenbacher

65 Jahre

Gymnasiallehrer

Harburg

Mitgliedschaften und Ehrenämter:

Meine Motivation: "Ich unterstütze Claudia Müller als effiziente Bürgermeisterkandidatin. Die Kooperation mit dem ökologisch orientierten Eh´-da-Flächen-Projekt und hiesigen Landwirten ist mir wichtig."

 

Platz 19:

Heike Schiele

48 Jahre

Maschinenbauingenieurin

Harburg

Mitgliedschaften und Ehrenämter: Mitglied im Diakonieverein und bei den Maibaumfreunden Stadelhof

Meine Motivation: „Es sollten mehr Frauen im neuen Stadtrat vertreten sein. Ich unterstütze Claudia Müller, die ich schon seit unserer Schulzeit kenne, weil sie eine fachlich kompetente und engagierte Bürgermeisterin sein wird.“

 

Platz 20:

Oliver Hertle

48 Jahre

Diplom Kaufmann

Ebermergen

Mitgliedschaften und Ehrenämter: 1. Vorstand Männergesangverein Ebermergen, Mitglied Reisbachtaler Sänger

Meine Motivation: „Ich möchte Harburg mit seinen Stadtteilen zielführend und prioritätsgebunden, ökonomisch und ökologisch auf einen guten Weg bringen.“

 
 

SPD Harburg auf Facebook

 

SPD-Bayern News

 

Counter

Besucher:691372
Heute:17
Online:1
 

News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

Ein Service von websozis.info