BayernLB und der Fall Huber

Landespolitik

Eine typische CSU-Geschichte vom Täuschen und Zocken

Aktuell stehen die Spekulationsverluste der Bayerischen Landesbank und die bewussten Falschinformationen von Finanzminister und CSU-Chef Erwin Huber in den Schlagzeilen.

Erneut versuchen die Schwarzen die Vorgänge und die Fehler zu vertuschen und klein zu reden. Die Wahrheit ist: Es wurde gezockt wie im Casino. Die BayernLB ist aber keine Zockerbank, sondern sie hat einen öffentlichen Auftrag!
Doch dies ist nicht das erste Versagen der CSU-Staatsregierung in Sachen Wirtschaftspolitik. Der BayernLB-Skandal reiht sich ein in eine ganze Galerie von Missmanagement, Zockertum und Geldvernichtung, die seit Jahren von der CSU in Gang gehalten wird.

Hier können Sie den kompletten Bericht herunterladen

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 679528 -