Zur Kommunalwahl am Sonntag

Wahlen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

derzeit sehen wir, wie schnell sich eine Situation komplett ändern kann, und plötzlich die Themen die noch vor kurzem wichtig waren, komplett in den Hintergrund rücken. Trotzdem ist übermorgen die Kommunalwahl, und Sie entscheiden über die Zusammensetzung des neuen Stadtrates und wählen Ihren neuen Bürgermeister oder Ihre neue Bürgermeisterin.

Ich möchte mich heute bei Ihnen für Ihre zahlreiche Teilnahme an den vielen Ortsterminen und Wahlversammlungen der letzten Monate bedanken. In den Gesprächen mit Ihnen konnte ich erfahren was Ihnen wichtig ist, und hatte die Gelegenheit, Ihnen ausführlich meine Vorstellungen zu erläutern. Unsere Diskussionen waren immer spannend und bereichernd für mich.

 

Einen für morgen noch geplanten Infostand haben wir abgesagt, weil die Sicherheit und die Gesundheitsvorsorge natürlich nun vorgehen.

 

Ein herzliches Dankeschön sage ich auch allen Kandidatinnen und Kandidaten unserer SPD Liste. Sie alle haben mit viel Sachverstand, Engagement und Einsatz an der Erstellung unseres Wahlprogramms mitgearbeitet und werden sich gerne im Stadtrat für unsere Bürgerinnen und Bürger einsetzen. Ich bitte Sie daher heute um Ihre Stimmen für unsere Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadtrat und für den Kreistag.

 

Zuletzt bitte ich Sie auch um Ihre Stimme für mich als Ihre Bürgermeisterin. Die Aufgaben, die auf uns zukommen, sind nicht leichter geworden. Aber zusammen mit dem neuen Stadtrat möchte sie mit meiner Erfahrung, mit Fachkompetenz und mit Beharrlichkeit umzusetzen.

 

Herzliche Grüße

Ihre Claudia Müller

 
 

SPD Harburg auf Facebook

 

SPD-Bayern News

 

Counter

Besucher:691372
Heute:47
Online:1
 

News

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

27.03.2020 19:07 Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus halten an, um Leben zu retten
Wann haben die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ein Ende? „Das wird mindestens noch ein paar Wochen anhalten.“, so SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas. Die Rettung von Leben hat Vorrang. „Wann wird alles wieder so, wie es mal war? Die Frage stellen wir uns alle – aber noch ist es zu früh, über ein Ende der Maßnahmen zu

Ein Service von websozis.info