Wahlversammlung in Ebermergen

Wahlen

Die Schwerpunktthemen der SPD: bezahlbares Wohnen, die Sicherung guter Arbeitsplätze und die Stärkung des ländlichen Raumes stellte Landtagskandidat Georg Wiedemann bei einer Wahlversammlung in Ebermergen vor.

Als Beispiel nannte der die Forderung nach einem Tariftreue- und Vergabegesetz. Wer Aufträge vom Freistaat Bayern erhalten will, müsse Tarifverträge einhalten und dafür haften, dass auch die Subunternehmen die gesetzlichen und tariflichen Vorgaben beachten. So solle Lohndumping endlich wirkungsvoll verhindert werden. Der Freistaat Bayern müsse hier Vorbild sein. Außerdem braucht gerade der ländliche Raum eine gute und sichere Versorgung mit Nahverkehr, schnellem Internet, und vor allem Bildung. Bezirkstagskandidatin Claudia Müller aus Harburg ging in ihrer Vorstallung besonders auf die Bereiche Pflege und Familie ein. Gerade im Bereich der ambulanten Pflege brauche es dringend eine Aufstockung an Personal und Fördermitteln. Diese sollten aber nicht, wie jetzt von der Staatsregierung mit dem Pflegegeld vorgesehen, mit der Gießkanne ausgeschüttet werden, sondern sich am tatsächlichen Bedarf orientieren. Anschließend wurde mit den zahlreichen Gästen dann auch über die langfristige Sicherung der Renten und über die Situation der Kindergärten rege diskutiert.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 656624 -